Geschichte

Das Rebstübli befindet sich im denkmalgeschützten oberen Meierhof des Dominikanerordens zu Basel.

 

Der rechte Teil des Hauses mit der Gaststube stammt aus dem
16. Jahrhundert. Der Dachstuhl dieses gotischen Wohnhauses ist noch fast original erhalten. In der oberen Stube zeigen sich auch noch die alten Fensteröffnungen.

 

Der linke Teil mit dem Nebenzimmer und der Küche wurde 1849 vermutlich als Erweiterung des bestehenden Bauernhauses angebaut.

Er verfügt auch über einen original erhaltenen Eichenbalkenkeller.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Rebstübli in Ötlingen